Engel der Nacht

Siehst du ihn,am anderen Ende der Nacht,

den Engel, der mein Leben bewacht?

Siehst du ihn an jedem neuen Morgen,

den Engel, der mich befreit von Kummer und Sorgen?

Siehst du ihn, der mir Kraft gibt und Mut,

den Engel, der mir immer wieder sagt:" Alles wird gut "

Siehst du ihn, den Engel an jedem neuen Tag,

der mir zeigt, dass er mich mag?

Siehst du ihn, den Engel, der mich vor allem Bösen schont,

der mir zeigt, dass es sich zu leben lohnt?

Siehst du ihn, den Engel,der da ist,wenn ich ihn brauch,

siehst du ihn, siehst du ihn auch?

Er leibt mich, er hält mich,

siehst du ihn nicht?

Warum nur,

er hat doch dein Gesicht ?

__________________________________________________________________________________________

Fern

Fern, weit fort,

an einen anderen Ort,

träume ich mich hin,wenn ich einsam bin.

Fern,

wo das Licht noch schön,kann es mir besser gehen,

träum ich mich hin, wenn ich traurig bin.

Fern,

wo die Vögel noch singen und mir Freude bringen,

träum ich mich hin, wenn ich alleine bin.

Fern,

wo die Sonne scheint,und man es gut mit mir meint,

träum ich mich hin, wenn ich müde bin.

Fern,

wo die Luft noch klar,geht es mir wunderbar,

träum ich mich hin,

wenn ich unglücklich bin.

Fern,

wo man die Melodie des Herzens noch spürt,

hast du mich entführt,

träum ich mich hin, wenn ich mal nicht bei dir bin.

In der Ferne, doch auch greifbar nah,

bist du, denn du bist für mich da.

Dieser Ort, von dem ich eben sprach,

bist du für mich, ich reise dir nach,

ich erreiche dich und halte dich fest,

damit du mir nie wieder ferne bist.

_____________________________________________________________________________________

Schutzengel

Ein kleines Mädchen sitzend an einem Baum,

erschien mir einst in meinem Traum,

ich ging zu im hin und sprach es an,

und es fing zu reden an.

Kaum fragte ich."Wer bist denn du?",

sagte das Mädchen:" Hör mir zu.

Ich bin dein Engel, will dir Freude bringen,

alle Dinge sollen dir gelingen.

Ich bin dein Engel, wache über dich,

akzeptiere mich.

Ich bin dein Engel, lass die Sonne scheinen,

alles sollen es gut mit dir meinen.

Ich bin dein Engel, glaub an mich,

und behalte mich.

Ich bin dein Engel, schenke dir Mut,

dann wird alles gut.

Ich bin dein Engel, spende dir Glück,

greife stets auf mich zurück.

Ich bin dein Engel, will dir Liebe geben,

in deinem weiteren Leben.

Ich bin dein Engel, ich gebe dir Zuversicht,

nimm mich an, verzage nicht.

Ich bin dein Engel,nehme dich an die Hand,

bin so froh, dass ich dich fand.

Ich bin dein Engel, bleibe nun stets bei dir,

komm mit und folge mir.

Ich bin dein Engel, nicht dein Schmerz,

ich wohne tief in deinem Herz.

Ich bin dein Engel, der dich leitet,

und dich überall hin nun begleitet.

Ich bin dein Engel, stets bereit,

dir zu helfen zu jeder Zeit.

Ich bin dein dein Engel, fliege immer neben dir,

villeicht fragst du dich wofür.

Ich bin dein Engel, schau auf mich,

und verliere mich nicht.

Ich bin dein Engel, gewähre mir Acht,

weil sonst keiner an deinen Schutz gedacht.

Ich bin dein Engel, breite meine Flügel über dir weit,

habe nur für dich nun Zeit.

Ich bin dein Engel, kein anderer dich kennt,

weil man mich deinen "Schutzengel" nennt."

_______________________________________________________________________________

Dein Engel

Bitte, lass mich dein Engel sein,

und an deiner Seite stehen,

bitte, lass mich für dich weinen,

und jeden Tag nun mit dir gehen.

Bitte, lass mich dein Engel werden,

und immer schützend bei dir sein,

bitte, lass mich nicht allein auf Erden,

und ich lass dich nie allein.

Bitte, lass mich für dich fliegen,

und geniess, das es mich gibt,

bitte, lass den Engel siegen,

und denke dran, dass er dich liebt.

Bitte sieh den Engel an,

und lass ihn wachen nur für dich,

bitte, bitte, denk daran,

andere Menschen sehen ihn nicht.

Bitte, lass den Engel leben,

denn er lebt doch dann bei dir,

sieh ihn an und lass ihn schweben,

denn der Engel bleibt bei dir.

Bitte , aber denke immer,

auch Engel können von dir gehen,

verlieren sie doch mal die Flügel,

musst du in den Himmel sehen.

Leuchtet dort ein helles Licht,

ist der Engel schon weit fort,

denke dran, es strahlt für dich,

nur an einem anderen Ort.

__________________________________________________________________________________

Engelskuss

Hast du den Wind gespürt?

Es war, als hätte dich ein Engel berührt.

Hast du das Leuchten gesehen ?

Es war, als ob Engel vorrüber gehen.

Hast du die Melodie gehört?

Es war, als hätte die Stimme einem Engel gehört.

Hast du das leise Rauschen vernommen?

Es war , als wäre ein Engel vorbei gekommen.

Hast du die Bewegung bemerkt an jedem Tag?

Es war des Engels Flügelschlag.

Hast du die Magie gespürt?

es war die Hand des Engels,

die dich berührt.

Hast du bemerkt den Zauber ,

der dich umgibt?

Es war die Liebe des Engels,

die dich besiegt.

Hast du gegriffen nach der Macht?

Es war der Engel, der sie dir gebracht.

Hast du den Sinn für´s Schöne wieder in dir?

Es war der Engel, dank ihm dafür.

Hast du den Glauben daran, ganz bewusst?

dann spürst du auch den Engelskuss.

_____________________________________________________________________________________

Engel sein

Wenn Engel auch mal weinen,

geht auf der Welt der Regen los,

wenn Engel traurig scheinen,

was machen sie dann bloß?

Wenn Engel müde sind vom Fliegen,

liegt alle vor uns hier ganz leise

wenn Engel Trauer kriegen,

dann glänzt der Himmel auf ganz besondere Weise.

Wenn Engel müde sind vom Wachen,

kehrt auf der Erde Ruhe ein,

wenn Engel auch mal Fehler machen,

kann niemand ihnen dann böse sein.

Wenn Engel uns dann helfen sollen,

beizustehn an jedem Tag,

müssen wir es doch nur wollen,

weil jeder doch wohl Engel mag.

Wenn Engel uns zum Schutze

ihre Flügel schwingen lassen,

wenn Engel nur für uns zum Nutze,

soll keiner sie dann hassen.

Ach, was würde ich drum geben,

einmal nur ein Engel sein,

könnte ich einmal so leben,

bräucht ich nie allein zu sein.

Würde ich mit Engelskraft

helfen auf der ganzen Welt,

wäre ein Engel voller Leidenschaft,

fliegen hoch zum Himmelszelt.

Und dann von des Himmels Weiten

runterschauen nur zu dir,

durch die Lüfte schwebend gleiten,

auf dem weiten Weg zu dir.

___________________________________________________________________________________________

Engel sehen

Möchtest du mit mir die Engel sehen,

dann musst du einfach mit mir gehen,

reiche mir doch deine Hand,

dann flüchten wir ins Engelland.

Dort ist alles hell und schön,

man kann alles anders sehen,

du musst nur Phantasie besitzen,

dann siehst du Engel auf jeder Wolke sitzen.

Lass deinen Gedanken freien Lauf,

und schau einfach zum Himmel herauf,

du solltest den Blick für´s Schöne benutzen,

dann siehst du die Engel ihre Flügel putzen.

Höre auf sanfte Weise,

ihren Gesang, ganz leise,

auch das Leuchten, dass den Himmel erhellt,

kommt von dort oben, aus der Engelswelt.

Selbst das strahlende Sonnenlicht,

schicken die Engel nur für dich,

der Wind, der deine Haut umgibt,

ist ein Zeichen des Engels, der dich liebt.

Momente wie diese, halte sie fest in deiner Hand,

denn es sind Grüsse aus dem Engelland.

_________________________________________________________________________________

Wenn Engel gehen

Wenn du in den Himmel schaust,

dann sind es die Engel,denen du vertraust.

Wenn die Sterne nicht mehr funkeln,

dann hört man unsere Engel munkeln.

Wenn die Blumen nnicht mehr blühen,

dann wollen unsere Engel weiterziehen.

Wenn die weißen Wolken ziehen,

dann wollen unsere Engel fliehen.

Wenn der grosse Regen beginnt,

dann sind unsere Engel traurig gesinnt.

Wenn die Sonne icht mehr scheint,

dann ist es, als ob jeder unserer Engel weint.

Wenn der Wind kein Lüftchen mehr regt,

dann haben sich unsere Engel schlafen gelegt.

Wenn ein leises Flüstern die Erde umgibt,

dann haben unsere Engel ein letzte Mal geliebt.

Wenn wir im Leben alles riskieren,

dann ist es, als ob unsere Engel die Flügel verlieren.

Wenn unsere Wünsche und Träume verblassen,

dann müssen wir unsere Engel gehen lassen.

Wenn wir werden allem Guten beraubt,

dann zerfallen unsere Engel zu Staub.

Wenn wir von nun an unseren Weg alleine auch hassen,

dann denk dran, uns haben die Engel verlassen.

Doch auch ein Engel hat ein Recht auf Leben,

darum sollten wir ihm auch weiterhin unseren Glauben geben.

____________________________________________________________________

Engelsgleich

Eines Abends traf ich dich,

ich sah dich im Sternenlicht,

klein und hilflos standest du da,

und ein Wunder geschah.

Mein Herz war auf dem Weg zu dir,

ich nahm dich mit zu mir,

du warst wie ein Engel, so wunderschön,

doch konnte ich Traurigkeit in dir sehen.

Deine Augen blickten so unendlich leer,

und dein Herz war schwer.

Wie ein verlorener Engel kamst du mir vor,

ein schöner Stern, den der Himmel verlor,

elfengleich erschien dein Gesicht,

dein Anblick rührte mich.

Ich erfuhr sehr viel in dieser Nacht,

du hattest dich auf den Weg gemacht,

vor dir selber warst du auf der Flucht,

und hast eine neue Richtung gesucht.

Verzweifelt warst du in deiner Vergangenheit,

und machtest dich für die Zukunft bereit,

deine Reise war weit und schwer,

und dann kam ich daher.

Ich hielt dich davon ab, weiter zu gehen,

und dennoch bliebst du gerne stehen,

ich halte dich und nehme deine Hände,

denn dein Weg ist hier nun zuende.

Der Himmel schickte dich zu mir,

und ich sorg dafür,

dass ich dich nie mehr verlier.

_____________________________________________________________________________________

Sternenengel

Ich hörte leise ein Rauschen,

es umgab mich ganz leicht,

ich wollte so gerne lauschen,

es waren Töne aus dem Engelsreich.

Sanft schwebten sie durch den Wind,

und nahmen mich gefangen,

Töne, die so wundervoll sind,

Töne, die wunderbar klangen.

Ich schaute mich um,

sah einen hellen Schein,

er schwebte leise um mich herum,

das musste ein Englein sein.

Es war gekommen durch das Himmelstor,

heruntergeschwebt zu mir,

bevor es seine Flügel verlor,

um zu bleiben für immer bei mir.

Der Herr dort oben hatte es gesandt,

damit ich nicht mehr alleine war,

bevor es seinem Reich entschwand,

mit seinem goldenen Haar.

Das Englein sollte den Himmel verlassen,

um auf der Erde nun zu leben,

um auf mich aufzupassen,

und mir seine Liebe zu geben.

Seit diesem Tag,

als der Himmel sein kleines Englein verloren,

hat es mir ewige Treue geschworen,

und schau ich hoch zum Himmel so fern,

funkelt dort ein neuer Stern.

Denn für jeden Engel,

der dem Himmel genommen,

ist ein neues Sternlein gekommen,

drum glitzert so schön und wunderbar,

am Himmel die grosse Sternenschar.

_______________________________________________________________________________________

Trauriger Engel

Trauriger Engel,sitzt allein,

kannst du  nie wieder glücklich sein?

Trauriger Engel, bist aus dem Himmel gekommen,

dir wurde alles genommen.

Trauriger Engel, weinst leise in dich hinein,

kann es noch schlimmer sein?

Trauriger Engel, die Flügel zerstört,

zu wem hast du mal gehört?

Trauriger Engel, dein weisses Kleid verschmutzt,

wer hat dich benutzt?

Trüriger Engel, lege deine Flügel ab,

weil ich nun zu dir gefunden hab.

Trauriger Engel, komm, und nimm meine Hand, lass uns gehen

und nie wieder zum Himmel sehen.

Komm nun und sei mein,

trauriger Engel,

ich führe dich heim.

___________________________________________________________________________________

Tröstender Engel

Immer, wenn ich schlaflos liege,

und Angst vor meinen Ängsten kriege,

spüre ich, du kommst zu mir,

weil ich deine Nähe spür.

Langsam und in stiller Weise

schickst du mich auf eine lange Reise,

du bist mein Engel,

der meinen Schlaf bewacht,

und bringst mir schöne Träume,

Nacht für Nacht.

Du küsst mir meine Tränen weg,

die ich tagsüber versteck,

bist mein Engel, der mir Wärme gibt,

und mir zeigt, dass er mich liebt.

Du tröstest mich, wenn ich allein,

und immer wirst du bei mir sein,

du stillst das Leid, dass aus meinem Herzen rinnt,

und mir die Luft zum Atmen nimmt.

Du bist das Wesen, was mcih glücklich macht,

in jeder noch so dunklen Nacht,

selbst wenn ich meine letzte Reise tu,

stehst du mir bei und hörst mir zu.

Du bist mein Halt

du bist mein Trost,

drum kleiner Engel

lass ich dich nie mehr los.

___________________________________________________________________________________

Wunschdenken

Die Sonne schob sich zwischen

den Wolken hervor,

das war der Augenblick,

als ich den Halt verlor.

Ich sah dich dort stehen im Sonnenschein,

und wollte nur noch bei dir sein,

die Strahlen der Sonne wärmten dich,

und ich verliebt mich.

Der Glanz, er spiegelte sich in deinem Haar,

als es um mich geschehen war,

mein Herz regierte den Verstand,

als ich keine Worte mehr fand.

Der Anblick, den du mir geboten hast,

hat mein reines Fühlen erfasst,

ich wollte dich führen,

nehmen an meine Hand,

weil mein Herz in Flammen stand.

Ich ging auf dich zu,

dir weiter entgegen,

doch ich war einer Illusion erlegen,

in der Realität gab es dich nicht,

denn Illusionen hat man,

sie leben nicht.

_____________________________________________________________________________________

Kleiner Engel

Kleiner Engel , komm zu mir,

bleibe eine Weile hier,

halt mich fest und warm

in deinem kleinen Arm.

Kleiner Engel, schenk mir Ruh,

decke mich mit deinen Flügeln zu,

kleiner Engel, lad mich ein,

immer nur bei dir zu sein.

Kleiner Engel, gib mir dein Herz,

damit ich dann vergess den Schmerz,

sprich zu mir und tröste mich,

kleiner Engel, bitte liebe mich.

Kleiner Engel, pass auf mich auf,

hol mich aus dem Dunkel raus,

kleiner Engel, zeig mir den Weg,

zeig mir wie es weitergeht.

Kleiner Engel, lass mich wieder spüren,

lass mich dich nie wieder verlieren,

jede Träne , die ich wein,

soll von Glück begleitet sein.

Kleiner Engel, fang sie auf,

und mach für uns das beste draus,

kleiner Engel, ich muss dir sagen,

ich werde dich immer in meinem Herzen tragen.

__________________________________________________________________________________

Engelstränen

Ein Engel sitzt am Strassenrand,

seine Hände zitternd und verbrannt,

er wollte helfen in der Not,

und konnte diesmal nicht schützen vor dem Tod.

Er flog schnell und so gut es ging,

als der Wagen Feuer fing,

er wollte retten wieder ein Leben,

und hat sein Allerbestes gegeben.

Doch sein Eilen hat nichs genützt,

diesmal hat er kein Leben beschützt,

er ist verzweifelt, zu Tode betrübt,

weil er meint,

dass er keine weitere Chance mehr kriegt.

Doch wie er so sitzt und denkt,

werden seine Augen auf etwas gelenkt,

ein Sonnenstrahl trifft auf sein Gesicht,

und eine Stimme flüstert:

"Gräme dich nicht,

du bist doch immer für jeden da,

und du hilfst allen wunderbar,

und auch wenn Engel weinen,

wird wieder die Sonne scheinen.

Wir alle glauben ständig an dich,

du bist unser Herz, unser Licht,

dich wird es immer für uns geben,

komm Englein, lass uns leben!

_______________________________________________________________________________________

Die Englein

Die Englein sitzen in ihrem Himmelsgarten,

sie sitzen nur dort und werden warten,

auf die Menschen dort unten,

die so unglücklich scheinen,

auf die Menschen,

die häufig nur weinen.

Die Englein wollen helfen mit ihrem Gefühl,

sie wollen Liebe schenken, ganz viel,

sie möchten die Menschen glücklich machen,

und über ihr Leben wachen.

Der Sternenstaub, den sie schicken,

soll alle taurigen Seelen beglücken,

sie senden dir Wärme und Geborgenheit,

du musst nur sein zum Nehmen bereit.

Und hast du mal keine andere Wahl,

fange der Engel Sonnenstrahl,

er wärmt dich tief bis ins Herz hinein,

und lässt dich ein wenig glücklicher sein.

Ist dein Herz von Tränen erfüllt,

nimm dir ein Englein, das deine Trauer stillt,

es nimmt dich tröstend in den Arm,

und hält dich geborgen, sicher und warm.

Die Englein sind Wesen von grosser Macht,

sie haben schon so vielen Menschen das Glück gebracht,

sie legen einen Mantel aus Flügeln um dich,

sie spenden dir immer ein sanftes Licht.

Die Englein sind Wesen der Phantasie,

schliess deine Augen, dann siehst du sie,

lass sie stets und ständig bei dir sein,

dan erst bist du nie mehr allein.

_______________________________________________________________________________

Verletzter Engel

Ein Engel am Boden, verletzt, allein,

was wird mit ihm geschehen sein?

Viele Federn wurden ihm ausgerissen,

und einfach in den Dreck geschmissen,

jede Feder, die ihm wurd geklaut,

hat ein Stück seines Glaubens geraubt.

Sein Kleid, einst weiss und rein,

kann ihm nun kein Schutz mehr sein,

er wurde vernichtet, Stück für Stück,

wer schenkt ihm nun seine Liebe zurück?

Es waren Menschen, die ihn verletzt,

und seiner Liebe ein Ende gesetzt,

Menschen, die nie glaubten an ihn,

sie liessen ihn gnadenlos weiterziehn.

Doch es gibt Leute , wie ich und du,

sie denken an Engel und geben es zu,

sie wollen ihm helfen mit grossem Herz,

damit der Engel vergisst seinen Schmerz.

Sie sammeln jede verlorene Feder auf,

säubern sie und halten sie in´s  Sonnenlicht herauf,

dann schenken sie sie dem Engel zurück,

dann beginnt endlich wieder sein Glück.

Mit viel Geduld streicheln sie sein Federkleid,

nun ist der Engel wieder zum Fliegen bereit,

diese guten Menschen um des Engels Liebe flehen,

sie wollen den Engel selig sehen.

Sie waren es, die ihm ein neues Leben gaben,

sie möchten ihn immer in ihren Gedanken haben,

und mit jedem sanften Flügelschlag,

zeigt der Engel, dass er sie wirklich mag.

Er startet zurück in sein Himmelreich,

denn dort sind alle Menschen gleich.

__________________________________________________________________________________

Des Engels Seele

Des Engels Strahlen erwärmt dein Herz,

des Engels Trost lindert deinen Schmerz,

des Engels Lächeln erhellt auch dein Gesicht,

doch des Engels Tränen sieht man nicht.

Des Engels Leuchten umgibt dich hell,

des Engels Hände ergreift man schnell,

des Engels Schmerz hüllt dich ein,

doch darf ein Engel nie traurig sein?

Des Engels Flügel streicheln dich sacht,

des Engels Phantasie hat dir Träume gebracht,

des Engels Liebe wird dich entführen,

doch darf ein Engel nie Einsamkeit spüren?

Des Engels Sanftheit beruhigt dich,

des Engels Güte behütet dich,

des Engels Worte führen dich weiter,

doch wer ist des Engels Begleiter?

Denn auch Engel leiden leise,

auf eine ganz besondere Weise,

haben immer nur an das Gute geglaubt,

und wurden zu oft ihrer Flügel beraubt.

Zu Staub zerfallen, das Himmelswesen,

so als wäre es niemals für dich dagewesen,

drum merke dir eines ganz gewiss,

damit jeder Engel glücklich ist:

Bitte verletze nie und quäle

des Engels reine, zarte Seele.

_________________________________________________________________________________

Engel der Traurigkeit

Engeld der Traurigkeit werde ich genannt,

hab meine Tränen schon überallhin gesandt,

kein Lächeln ziert mein Gesicht,

denn ich kenne das Gute nicht.

Engel voll Trauer, so einsam und klein,

ich kann gar nicht glücklich sein,

zu oft strafte man mein Wesen,

drum bin ich nie fröhlich gewesen.

Engel der Sehnsucht werd ich genannt,

hab mich oft in Gedanken verrannt,

kein Flehen und Beten hat mir genützt,

ich habe zu oft die Falschen beschützt.

Allein und verloren auf dieser Welt,

da hilft auch kein guter Wille, der zählt,

man nimmt mich niemals so wie ich bin,

darum hat meine Existenz auch wenig Sinn.

Engel der Wehmut werd ich genannt,

man hat mich aus dieser Welt verbannt,

ich bin zu verletzlich, zu verstört,

habe niemals zu jemandem gehört.

Habe meine Flügel schon lange geputzt,

doch seit langem auch nicht mehr benutzt,

bin zerfallen langsam und still,

weil mich keiner haben will.

Engel wie ich, die sowas erleben,

können niemandem mehr Glauben geben,

man hat mich aus dem Paradies vertrieben,

wie soll ich jemals lernen zu lieben?

_____________________________________________________________________________________

Mein Engel

Des Engels Flügel sich erheben,

und sanft in Himmels Weiten schweben,

des Engels Flug die Luft erfüllt,

in weiches Sonnenlicht gehüllt.

Des Engels Antlitz lächelt zart,

und ist mit Freundlichkeit gepaart,

des Engels Haar so golden blitzt,

als ob die Sonne in ihm sitzt.

Des Engels Kleid so weiss und rein,

strahlt heller als der Sonnenschein,

des Engels Anblick mich berührt,

und mich in Träume sanft entführt.

Des Engels Güte, die er schenkt,

wenn er wieder an mich denkt,

des Engels Milde, die er gibt,

so merkt man, wenn ein Engel liebt.

Des Engels Schutz, wenn er mich bewacht,

jeden Tag und jede Nacht,

des Engels Gnade, die er mir spendet,

mit der Hilfe, die er sendet.

Des Engels Lächeln auf seinem Gesicht,

die leisen Worte, die er zu mir spricht,

des Engels Liebe, die er mir zeigt,

zieht mich hin, ich bin ihm zugeneigt.

Des Engels Sein auf dieser Welt,

ist es, was mich hier nur hält,

auf des Engels Wesen möcht ich nicht verzichten,

denn ohne Engel würde ich mich vernichten.

Deshalb schau ich oftmals hinauf zum Himmelsrund,

und ein Lächeln ziert meinen Mund,

denn mit Glaube und Hoffnung muss ich gehen,

dann werde ich immer meinen Engel sehen.

_______________________________________________________________________________

Wo ist mein Engel

Wo ist mein Engel, wenn ich ihn brauche,

wenn ich in tiefe Traurigkeit tauche,

wo ist mein Engel, der mich beschützt,

wenn mein Herz keine Kraft mehr besitzt?

Wo ist mein Engel, der mich bewacht,

wenn meine Seele im Weinen erwacht,

wo ist mein Engel, der mich nimmt an die Hand,

wenn ich mich verliere im Niemandsland?

Wo ist mein Engel, der meine Tränen sieht,

wenn mein Herz in die Einsamkeit flieht,

wo ist mein Engel,der immer sieht was ich mache,

egal ob ich weine oder lache?

Wo ist mein Engel, der mir Hilfe gibt,

wenn ich, wie jetzt, wieder den Falschen geliebt,

wo ist mein Engel, er sollte bei mir sein,

wenn ich, wie jetzt, wieder allein?

Wo ist mein Engel, sag es mir,

bevor ich mich im Nichts verlier,

wo bist du mein Engel,

komm zu mir her,

denn ich vermisse meinen Engel so sehr.

Ohne ihn will und kann ich nicht sein,

komm mein Engel,

lass mich nicht so allein.

___________________________________________________________________________________

Vereinte Engel

Alles um mich liegt in Finsternis gehüllt,

nie wieder wurden meine Sehnsüchte gestillt,

nie wieder war ich glücklich vereint,

immer nur hab ich im Dunkeln geweint.

Ich wünsch mir nicht viel, nur ein wenig Glück,

wann kommt es denn zu mir zurück?

Man sagt, es soll noch Engel geben,

wann erwachen denn meine zum Leben?

Der Engel der Sehnsucht,

der sie tief in mir spürt,

und mich in ein anderes Ich entführt?

Der Engel der Liebe,

der mich küsst,

damit ich weiß, was Liebe ist?

Der Engel der Einsamkeit,

der mir schenkt ein Leben zu zweit?

Der Engel der Hoffnung,

die ich wieder haben könnt,

die man mir von ganzem Herzen gönnt?

Ein kleiner Wunsch nur, tief in mir,

was gäbe ich dafür,

wären doch all diese Engel beisammen,

könnt ich ein zweites Leben anfangen.

Vereinte Engel, in meinem Herzen würden wohnen,

würde sich mein Warten lohnen?

_______________________________________________________________________________

Mein persönlicher Engel

Wenn du mich liebst, tu was für mich,

zeig mir den Weg ins Licht,

zeig mir den endlosen Horizont,

wo wohl das Glück noch wohnt.

Wenn du mich magst, sei da für mich,

gib mir Kraft und verlass mich nicht,

mach die Welt für mich doch bitte bunter

und hol mich von der Einsamkeit runter.

Wenn du mich achtest, spiel für mich

die Melodie, die dein Herz laut spricht,

halte meine Hände fest bei dir,

halt mich, damit ich nicht verlier.

Wenn du mich ehrst, pass auf mich auf,

guck nach mir, damit ich mich nicht verlauf,

verlaufe ins bodenlose Nichts,

sag es mir oft, bitte versprich´s.

Wenn du mich schützt, dann bitte vor der Welt,

in der für mich so gar nichts mehr zählt,

lass sie sich endlos weiterdrehen,

aber bitte lass mich mit dir gehen.

Wenn ich fliehen möchte von dieser Erde,

dann möchte ich, dass ich ein Engel werde,

so wie du stets einer für mich gewesen bist,

damit mancher weiß, was er vermisst.

Und geht es dir dann auch mal schlecht,

denk an mich, ich hatte recht,

der Mensch, der dich immer geliebt,

ist es jetzt, den es nicht mehr gibt.

Doch er achtet auf dich,so wie du auf ihn,

drum lass ihn nie aus deinen Gedanken flieh´n,

behalte ihn für immer bei dir,

denn nur das wünsche ich mir.

________________________________________________________________________________

Engel meiner Seele

Du liebes , kleines Wesen,

hilflos verloren in der Welt,

du Engel meiner Seele,

in dir und deinen Augen will ich lesen.

Du schaust so traurig durch die Welt,

bist alleine und zerstört,

du Engel meiner Seele,

weißt nicht wohin dein Herz gehört.

Du bist verzweifelt und am Ende,

fliegst ziellos durch die Weiten,

du Engel meiner Seele,

fass mich an, nimm meine Hände.

Du weinst so bittere Tränen,

du weißt nicht mehr wohin,

du Engel meiner Seele,

blieb bei mir, weil ich einsam bin.

Dein weisses Kleid verschmutzt, zerrissen,

zerschunden deine Seele und dein Sein,

du Engel meiner Seele,

ich werde immer bei dir sein.

Di fliegst mit gebrochenen Flügeln,

du kannst nicht mehr zurück,

du Engel meiner Seele,

bleib bei mir, gib mir Glück.

Du gehörst nun zu mir,

du bist mein anderes Ich,

du Engel meiner Seele,

bitte verlass mich nicht.

_________________________________________________________________________________

Schenk mir einen Engel

Schenk mir einen Engel,

der meine Seele liebt,

schenk mir einen Engel,

der mir Schlechtes vergibt,

schenk mir einen Engel,

der meine Tränen versteht,

schenk mir einen Engel,

der sieht, wie es mir geht.

Schenk mir einen Engel,

der meine Narben berührt,

schenk mir einen Engel,

der meine Einsamkeit spürt.

Schenk mir einen Engel,

der mit mir weint,

schenk mir einen Engel,

für den die Sonne scheint.

Schenk mir einen Engel,

der Seelenheil mir bringt,

schenk mir einen Engel,

der für mich singt.

Schenk mir einen Engel,

der mich auffängt, wenn ich sinke,

schenk mir einen Engel,

in dessen Aufmerksamkeit ich ertrinke.

Schenk mir diesen Engel,

merh Wünsche trag ich nicht in mir,

schenk bitte einen Engel,

bevor ich mich selbst verlier.

__________________________________________________________________________________

Engelsflug

Möchtest du was Wunderschönes sehen?

Dann lass uns mit den Engeln in unseren träumen auf Reisen gehen,

lass sie uns begleiten weit hinauf,

nimm den Flug mit mir in Kauf.

Sie fliegen durch die ganze Welt,

Freiheit ist es, was für sie nur zählt,

sie bieten jedem an ihre Kraft,

weil man so manches ohne Engel nicht schafft.

Die Engel sind auf Geben bedacht,

hast du jemals eine solche Reise gemacht?

Sie verzaubern mit ihrem sanften Gesicht,

und kennen böse Worte nicht,

sie fliegen hoch, sie fliegen weit,

und sind für uns da zu jeder Zeit.

Die Engel bieten Hoffnung und Mut,

geht es den Menschen dort draussen nicht gut.

Sie schützen und beachten uns jeden Tag,

so wie es kein Mensch vermag,

die Engel halten uns sicher und warm,

in ihrem grossen, weichen Arm.

Sie lachen und weinen mit uns zusammen,

und nehmen uns in ihren Träumen gefangen,

begegnet dir ein solcher Engel,ob Tag oder Nacht,

sei stets auf Sorgsamkeit bedacht.

Nutze die Chance und liebe ihn,

lass ihn nicht ohne dich weiterziehen,

er ist oft dein Retter im Leben,

ohne ihn wird deine Seele nicht lange leben.

__________________________________________________________________________

Ein trauriger Engel

Ein trauriger Engel, kaum entdeckt,

hat sich im Dunkel nun versteckt,

er liebte diese Welt einst sehr,

doch nun, da mag er sie nicht mehr.

Er war stets da, wenn man ihn rief,

seine Fürsorge ging immer tief,

er streckte weit die Flügel hin,

gab allen Seelen wieder Sinn.

Der Engel kam vom Himmelreich,

und machte alle Menschen gleich,

er gab Liebe, Wärme und auch Acht,

hat keinen Unterschied gemacht,

was für ihn wichtig war,

er war stets für alle da.

Er passte auf bei allen Gefahren,

und konnte Menschen vor Üblem bewahren,

er beschenkte ihre Herzen mit viel Gefühl,

beachtete, dass keiner zu tief fiel.

Der traurige Engel war immer da in schlimmster Not,

doch nun ist sein kleines Herzchen tot,

man jagte ihn weg,kaum brauchte man ihn nicht mehr,

nun ist sein kleines Herzchen leer.

Der kleine Engel nun leise für sich weint,

er hat es doch nur gut gemeint,

verstossen, verletzt und allein gelassen,

eigentlich müsste er die Menschen nun hassen.

Doch ist auch des Engels Herzchen gestorben,

er glaubt tief innen an einen neuen Morgen,

öffnet er die Äuglein an jedem neuen Tag,

möchte er geben, was er zu geben vermag.

Möchtest du vielleicht an ihn glauben,

und ihm nicht wieder das Herzchen rauben?

Dann öffne dein eigenes Herz und lass ihn dort hinein,

und lass ihn nicht für immer allein!

____________________________________________________________________________________

Kleiner Engel

Kleiner Engel, du bist wie ich,

sichtbar, doch man sieht dich nicht,

nur mit dem Herzen kan man dich sehen,

und viele Wege gemeinsam gehen.

Kleiner Engel, du fühlst wie ich,

Traurigkeit überall, doch man ahnt es nicht,

nur mit Gefühlen lernen umzugehen,

dann kann man dich genauer sehen.

kleiner Engel, du denkst wie ich,

lebst nur im Dunkel, nie im Licht,

nur in der Vergangenheit verloren,

zum Alleinsein auserkoren.

Kleiner Engel, du schaust wie ich,

aussagende Blicke führen ins Nichts,

nur Tränen in den Augen zu sehen,

und immer wieder um Vergebung flehen.

Kleiner Engel, du hörst wie ich,

liebe Worte gab es nicht,

Verletzung , Trauer und Pein,

wie sollten wir so glücklich sein?

Kleiner Engel, du bist für mich mein Spiegelbild,

ich habe nur dich,

drum bitte verlasse mich nicht,

kleiner Engel lebe, für mich

____________________________________________________________________________

Engel sterben nie

Engel, Wesen der höheren Macht,

wie oft hab ich an sie gedacht,

mein Engel, komm und sprich mit mir,

öffne meiner Seele Tür,

sag mir wann und wie,

denn Engel sterben nie.

Ist jeder neue Tag auch voll dunkler Macht,

die Englein haben mir ein Lichtlein gebracht,

ihr Wesen, so rein und klar,

die Engel sind immer für mich da,

ich liebe und halte sie,

denn Engel sterben nie.

Hab ich Kummer und viel Sorgen,

möcht ich mir ein Englein borgen,

aus dem fernen Himmelreich,

mit einem Gesichtchen sanft und weich,

stehle mir alles, vielleicht auch die Phantasie,

doch Engel sterben nie.

Geht es mir schlecht, verlier ich den Mut,

tut mir das Denken an Engel so gut,

sehe sie vor mir im hellen Schein,

sie lassen mich etwas glücklicher sein,

mach was du willst, zwing mich in  die Knie,

doch Engel sterben nie.

Du möchtest freier sein,

wenn es ein muss, lass mich allein,

verleumde mich und rede schlecht,

mach es allen anderen recht,

ich lebe weiter voller Poesie,

denn Engel sterben nie.

________________________________________________________________________________

Engel

Kleiner Engel, es ist schon spät,

und du weißt nicht, wie´s weitergeht,

du willst helfen den ganzen Tag,

so wie ein Engel es vermag.

Doch auch du musst dich zur Ruhe betten,

kannst nicht den lieben Tag die Menschen retten,

du hilfst doch immer und so viel,

mit ganz viel Herz und viel Gefühl.

Nun zieh mal deine Flüglein aus,

und ruhe dich ein wenig aus,

pack dein weisses Kleidchen fort,

und träume dich zu einem Ort,

wo nur mal du alleine bist,

wo du mal alles andere vergisst.

Entschwinde mal aus dieser Welt,

wo oft nur noch der Hass was zählt,

wo immer wieder Kriege sind,

denn oftmals sind die Menschen blind.

Sie wollen keinen Frieden sehen,

und lassen Englein zu oft gehen,

sie glauben nicht an all den Segen,

den Englein spenden auf allen Wegen.

Sie sehen nie das Licht, die Wärme,

sie mögen Englein nicht so gerne.

Und jeden neuen Morgen,

ziehst du erneut die Flüglein an,

egal wie schlecht du schliefest,

du fängst wieder von vorne an.

In deinem leuchtend weißen Federkleid,

bringst du uns Liebe jederzeit,

so mache tapfer weiter,

weil es sich lohnt,

und weil ich weiß,

dass in manchen Herzen

solch ein Englein wohnt.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!